Die Jugendleitercard und die Ehrenamtskarte

JULEICA - Der Ausweis für ehrenamtliche Jugendleiterinnen und Jugendleiter

Die JuleiCa ist der bundesweit gültige Ausweis für ehrenamtliche Jugendleiterinnen und Jugendleiter und weißt diese als in allen Bereichen der Jugendarbeit geschult aus. Die JuleiCa gibt es seit 2010 im neuen Design. 

 
Wann bekomme ich die JULEICA?

Den Antrag auf Ausstellung einer Jugendleitercard kann gestellt werden, wenn an einem Gruppenleitergrundkurs und einem erste Hilfe Kurs teilgenommen wurde.

Gruppenleitergrundkurs + 1. Hilfe Kurs = JuleiCa

Inhalte des Gruppenleitergrundkurses:

  • Rechtsfragen wie Aufsichtspflicht, Jugendschutz und sexuelle Gewalt
  • Kenntnisse über Gruppenprozesse, Methoden der Gruppenarbeit
  • Leitungsstile, Führungsverhalten
  • Strukturen der Jugendarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit und Interessensvertretung

 

Wo gibt es Anträge für die JuleiCa?

Seit 2010 gibt es auch ein neues Antragsverfahren für die Jugendleitercard. Der Antrag wird direkt über den digitalen Weg vom Jugendleiter über den Jugendverband zum Kreisjugendring beantragt. Das Antragsformular ist unter www.juleica.de aufzurufen und auszufüllen. Neben dem digitalen Antragsweg hat sich noch verändert, dass nun der Jugendverband überprüfen muss, ob:

  • der/die Jugendleiter/in bei ihnen im Verband tätig ist
  • ein Gruppenleitergrundkurs besucht wurde
  • der Nachweis für einen 1. Hilfe Kurs vorliegt.

 

 

Die PAUSCHALE AUFWANDSENTSCHÄDIGUNG

Seit dem Jahr 2001 kann im Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim eine pauschale Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Jugendleiter/innen beantragt werden. Der Landkreis stellt hierfür 3.000 € zur Verfügung.

Durch diese Entschädigung möchte der Kreisjugendring einen Beitrag zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagement in der Jugendarbeit leisten und die Bereitschaft stärken, sich für diese Tätigkeit durch den Besuch eines Gruppenleitergrundkurses zu qualifizieren. Die pauschale Aufwandsentschädigung kann 50 € oder 60 € im Jahr betragen. Ein Anspruch auf die pauschale Aufwandsentschädigung besteht nur, wenn über einen längeren Zeitraum Angebote in der Jugendarbeit gemacht wurden z. B. regelmäßige Gruppenstunden o.ä. Die Betreuung einer Freizeitmaßnahme im Jahr ist hier leider nicht ausreichend.  Hat man im Antragsjahr eine Fortbildung/Schulung im Bereich der Jugendarbeit besucht, kann ein Bonus von 10 € mitbeantragt werden.

Antragsformulare gibt es in der Geschäftsstelle oder direkt HIER KLICKEN
 

Die Bayerische Ehrenamtskarte

Die Ehrenamtskarte ist eine Art Dankeschön und Anerkennung für Ehrenamtliche und deren Engagement in Vereinen und Organisationen. Auch in unserem Landkreis gibt es die Ehrenamtskarte. Mit dieser Karte, die übrigens auch drei Jahre gültig ist, gibt es in zahlreichen Institutionen und Geschäften Ermäßigungen und Vergünstigungen.

Wer schon die Juleica besitzt, kann ohne eine weitere Prüfung durch den Verband die Ehrenamtskarte beantragen. Leider müsst ihr dazu wieder mal ein Formular ausfüllen: das Gute ist aber, dass ihr das Formular schon mit eurer Juleica bekommt und ihr es nur noch ausgefüllt zurücksenden müsst.

 

Die Ehrenamtskarte wird voraussichtlich zweimal im Jahr verteilt. Entweder bekommt ihr dann die Karte auf Wunsch per Post zugesendet oder ihr könnt sie euch persönlich bei einer Veranstaltung des Regionalmanagements abholen.

 

Wenn ihr noch Fragen zur Ehrenamtskarte habt, könnt ihr gerne beim KJR unter 09161-92 2580 anrufen oder auf der Landkreisseite www.kreis-nea.de (unter Regionalmanagement) mehr erfahren.

 

Dort gibt es auch Antragsformulare und Voraussetzungen für Ehrenamtliche ohne Juleica und auch eine Liste der Vergünstigungen und Angebote, die euch die Ehrenamtskarte bieten.